©2012-2017 VDZ Webdesign


Karnevalsgesellschaft Waxweiler   1961 e.V.

 Disclaimer - Datenschutzerklärung

1990 Prinz Wolfram I. und Prinzessin Stefanie I.


Als Sohn des langjährigen Sitzungspräsidenten konnte Wolfram nicht anders als auch einmal Prinz zu werden. Das es in diesem Jahr geschah war wohl ein Wunsch seines Vaters, der nach dieser Session nach zwanzig-jähriger Tätigkeit im Amt seinen Rücktritt erklärte. Alle Narren können sich noch an den Rosenmontag dieses Jahres erinnern. Ein aufkommender Sturm zwang uns, den Zug offiziell abzusagen. Nur ein paar hartgesottene, darunter der Sportverein und die KG, fuhren mit ihren Wagen einmal durch Waxweiler. Das Prinzenpaar hatten wir mit zitternden Knien beim Jugendheim abgesetzt.

1989 Prinz Edwin I. und Prinzessin Edith II.


Unter den Jungen gehörte Edwin schon zu den alten Hasen. Er war zu dieser Zeit schon im Vorstand der KG und hatte auch schon etliche Auftritte in der Bütt hinter sich. Natürlich war er auch im Elferrat. Dort sähen ihn heute noch etliche seiner damaligen Kollegen gerne.

1988 Prinz Thomas I. und Prinzessin Edith I.


Trotz ihres für ein solches Amt jungen Alters, hatten die Beiden eine schöne Session. Es war nur etwas schwierig, die Interessen der verschiedenen Altersgruppen unter einen Hut zu bringen. Aber spätestens hier begann der aktive Teil der KG sich zu verjüngen. Eine Entwicklung, die lange versäumt worden war.


1987 Prinz Johannes I. und Prinzessin Sanni I.


Ein Franke in der Eifel. Was kommt da auf uns zu? Spätestens bei der Rede zur Proklamation erkannten alle sein rednerisches Können. Er hat es später oft unter Beweis gestellt. Sein Prolog am Beginn der Sitzungen begeisterte den ganzen Saal. Aber nicht nur dadurch, sondern auch durch die Herausgabe des Buches „Vom Waxweiler Kanal“ hebt er sich aus der Masse der Karnevalsfreunde hervor. Seine Prinzessin, die Obermöhn Sanni Pauls, kennt im Waxweiler Karneval auch jeder. Auch sie stand seither schon oft in der Bütt, zuletzt mit Irmgard als Tratschtanten.


1986 Prinz Gerd I und Prinzessin Rita I.


25 Jahre KG Waxweiler. Als Jubiläumspaar hatten Gerd und Rita eine besondere Verantwortung. Dies wurde durch die Anwesenheit des jungen Fernsehsenders RTL noch deutlicher. Sicherlich ein High-Light in der Vereinsgeschichte. Im Herbst noch mal eine Jubiläumsveranstaltung.


1985 Prinz Adolf I. und Prinzessin Elisabeth I.


Adolf wollte erst als Prinz fungieren und dann in den Elferrat. Genau so hat er es dann auch gemacht. „Soss leien di ehnem jo doch jitt Johr an den Uhren.“ Er hat es sicherlich nicht bereut.

1984 Prinz Jupp I. und Prinzessin Karin I.


Es wurde aber auch Zeit, dass der Vorstand ein Prinzenpaar „ vom Berg“ aussucht. Zwar gehört die Geißenheck noch zu Waxweiler, wird aber wegen ihrer Lage gern vergessen. Dass das nicht so bleibt, dafür haben Karin I. und ihr Jupp gesorgt.

1983 Prinz Toni I. und Prinzessin Marlene I.


Wenn er die Bühne betrat, dann war der Saal schon am Toben. Mit seinen Erlebnisberichten aus dem Urlaub und seinen Alltagsgeschichten vom Kanal hat Toni so mancher Sitzung seinen Stempel aufgedrückt. Kein Wunder also, dass er mit Marlene an seiner Seite auch als Prinz überzeugte.





1982 Prinz Reiner I. und Prinzessin Mechthild I.


Auch wenn ER nicht im Elferrat ist, kann man ein gutes Prinzenpaar sein. Das haben Reiner und Mechthild während ihrer Regentschaft unter Beweis gestellt. Heute danach gefragt sagen beide: “Da ging es hoch her.“

1981 Prinz Albert I. und Prinzessin Petra I


Nach der Arbeit im Vorstand kann man sich auch mal zurück lehnen und bedienen lassen. Albert weiß worauf es im Karneval ankommt. Und Petra als Tochter des Präsidenten macht den Pappa sicherlich ganz stolz. Übrigens später wird Petra die Frau des Präsidenten.